MitAssist - Online-Beratung für Burschen (DE)

MitAssist.dk ist eine dänische Website, die sich auf die Beratung und Information von Burschen und jungen Männern konzentriert. Die Website wird vom Center for Digital Youth Care betrieben, das einen Mangel an Beratungs-Websites für genau dieses Publikum erkannte.

Land:

Dänemark

Organisation:

Center of Digital Youth Care

Zielgruppe:

Burschen im Alter zwischen 13 und 25 Jahren

Ziele:

Es ist eine Tatsache, dass es für Männer, insbesondere für die jüngere Generation, schwierig ist, sich zu öffnen, die Hand auszustrecken und Beratung zu suchen, verglichen mit ihren weiblichen Peers. Aus diesem Grund wurde MitAssist mit dem Ziel entwickelt, jungen Männern zu helfen, sich zu öffnen und über die Probleme in ihrem Leben zu sprechen. Ob es um Mädchen geht, wie man gut aussieht, um den Verlust der Jungfräulichkeit und so weiter, MitAssist ermutigt Männer, über alles zu sprechen, worüber sie reden möchten.

Entwicklung: Wie hat MitAssist begonnen und wie hat es sich seitdem entwickelt?

MitAssist.dk ist eine Initiative, die vom Centre of Digital Youth Care im Jahr 2015 in Zusammenarbeit mit der TUBA Dänemark und mit finanzieller Unterstützung des dänischen Fond Velux Fonden entwickelt wurde. Die Initiative entstand aus dem Wunsch, eine alternative Beratungsform zu schaffen zu der eher traditionellen Jugendberatung, die es schwer hat Burschen zu erreichen. In der Entwicklungsphase haben wir junge Burschen und Männer an ihren Studienorten besucht, um besser zu verstehen, warum Männer in den Sozialberatungsangeboten so schlecht vertreten sind und wie die ideale „Burschenberatung“ funktionieren soll. Wir fanden heraus, dass viele Jungen die übliche und weit verbreitete Anerkennungspädagogik als sehr feminin empfanden. Deshalb setzt MitAssist auf konkrete Hilfestellungen, die die jungen Männer nach eigenem Ermessen nutzen können oder nicht. Unsere Forschung ergab auch, dass viele Jungen die Erfahrung über die Professionalität stellen. Dies hat dazu geführt, dass MitAssist „Lebenserfahrung“ in die Profilbeschreibung der Berater*innen aufnimmt. Diese Beschreibungen sind an sich eine neue Art der Beratung, aus dem Wissen heraus, dass Männer ein höheres Bedürfnis haben, Vertrauensbindungen aufzubauen als Mädchen, bevor sie sich öffnen. Heute hat die Website 732 aktive Nutzer, von denen 656 Männer sind.

Aktivität: Wie wird diese Praxis umgesetzt?

MitAssist ist Dänemarks erste Online-Community für junge Männer. Auf der Website können sie Blog-Posts schreiben, in denen sie über Dilemmata in ihrem Leben sprechen und Rat und Unterstützung erhalten können. MitAssist ist speziell auf Jungen zugeschnitten, weil die meisten der bestehenden Online-Beratungen von Mädchen dominiert werden. In der dänischen Online-Beratung sind in der Regel nur drei von zehn Besuchen Burschen. Auch wenn es in erster Linie darum geht, junge Männer dazu zu bringen, einander zu helfen, haben sie auch die Möglichkeit, sich von Jugendberater*innen (in diesem Zusammenhang „Assists” / „Assistenten” genannt) beraten zu lassen. Auf diese Weise können die jungen Männer nicht nur von Gleichaltrigen, sondern auch von „Erwachsenen“ beraten werden, die mit gesundheitsprofessionellen Inputs unterstützen können. Darüber hinaus bietet die Website auch verschiedene Podcasts und Artikel, die vom Team von MitAssist entwickelt wurden und sich um Themen drehen, die üblicherweise im Leben junger Männer vorkommen.

Ressourcen: Welche Ressourcen werden benötigt, um diese Praxis durchzuführen?

Die oben genannten Aktivitäten erfordern die Entwicklung einer innovativen Plattform mit interaktiven Funktionen basierend auf Gamification, damit die Jugendlichen miteinander und mit den Berater*innen in Kontakt treten können. Außerdem ist es notwendig, freiwillige oder angestellte Mitarbeiter*innen zu engagieren und sie in Online-Beratung zu schulen. Das Angebot ist außerdem auf pädagogische Mitarbeiter*innen angewiesen, die eine kontinuierliche, qualitativ hochwertige und professionelle Beratung sicherstellen können. Schließlich braucht es kontinuierliche finanzielle Mittel, um die Website zu finanzieren. Die Kostendeckung könnte eine Herausforderung sein, wenn das Angebot für die Nutzer kostenfrei ist.

Feedback: Welches Feedback hat MitAssist von den Jugendlichen erhalten?

Seit dem Beginn von MitAssist hatte die Website 188.099 einmalige Besuche, es gab 350 Fragen an die Berater*innen und 1.100 Hilfestellungen durch die „Assists”.

Evaluierung: Wie wurde diese Praxis evaluiert?

MitAssist bietet jungen Männern die Möglichkeit, Feedback an das Team hinter MitAssist zu senden. Es steht ihnen frei, was sie schreiben: über positive Dinge auf der Website, was verbessert werden könnte oder, wenn es irgendwelche Probleme auf der Website gibt.
Im Zeitraum 2015-2017 wurde die Website von einem externen Partner evaluiert. Der Tenor der Evaluation war positiv und kam zu dem Schluss, dass es MitAssist gelungen ist, die richtige Zielgruppe zu erreichen und junge Männer in den Dialog mit einem hochwertigen und alternativen Beratungsangebot zu bringen. Der Bericht ist auf Dänisch.

Vorteile: Wie trägt diese Praxis zur Jugendarbeit der Organisation bei?

Indem MitAssist jungen Männern Beratung anbietet, bei der sie anstelle von herkömmlichen Begriffen wie „Berater”, „Hilfe” und „Gesundheitsexperten” mehr maskuline Begriffe wie „Trainer“, „Assistent“ und „Rangliste“ (eine Art Anzeiger, bei der die Jugendlichen sehen können, wie viele Unterstützungen / „Assists“ sie anderen gegeben haben) verwenden, hat MitAssist einen Online-Raum geschaffen, in dem Männer ermutigt werden, sich zu öffnen und ihre Probleme zu teilen – im Gegensatz zu einem normalen Beratungsdienst, egal ob physisch oder online.

Weiterführende Information:

https://mitassist.dk