NL Young Reporters (DE)

Während der Sportveranstaltung der Europameisterschaft 2018 im Strathclyde Country Park, North Lanarkshire, wurde das NL Young Reporters Team gebildet. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die gesamte tägliche Aktion aus der Zone "Go Live im Park" abzudecken. Ziel war es, jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, die Geschichte dieser hochkarätigen internationalen Veranstaltung über einen gemeindebasierten digitalen Journalismus zu erzählen.

Name der Best Practice

NL Young Reporters

Land

Schottland

Organisation

North Lanarkshire Council, Team für Jugendarbeit

Zielgruppe des Vorhabens

Junge Menschen im Alter von 12 bis 26 Jahren, die sich für die Belange Jugendlicher einsetzen wollen und sich für gemeinschaftsbasiertes Geschichtenerzählen sowie Reportage interessieren. Die beteiligten Jugendlichen waren 12 bis 19 Jahre alt.

Ziele

Das NL Young Reporters Team wurde während der Sportveranstaltung der Europameisterschaft 2018 im Strathclyde Country Park, North Lanarkshire ins Leben gerufen. Wir hatten es uns zur Aufgabe gemacht, die täglichen Aktivitäten aus dem Bereich “Go Live im Park” abzudecken. Ziel war es, jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, die Geschichte dieser hochkarätigen internationalen Veranstaltung mit Hilfe von gemeinschaftsbasiertem digitalen Journalismus zu erzählen.

Darüber hinaus wollten wir den Teilnehmenden neue und weiterentwickelte digitale Fähigkeiten und Fertigkeiten an die Hand zu geben. Dies geschah, indem Schulungen angeboten wurden. Darüber hinaus bestand die Möglichkeit, vor Ort von einem professionellen Filmemacher unterstützt zu werden, der das Handwerkszeug für Vlogging, Blogging, Fotografie, Social Media, Filmemachen, Interviewen und Schneiden vermitteln konnte.

Entwicklung

Ein ähnliches Pilotprojekt wurde im vergangenen Jahr im Zusammenhang mit den British Transplant Games realisiert. Dieses war so erfolgreich, dass wir von den Organisatoren der Veranstaltung gebeten wurden, uns erneut zu beteiligen. Das Vorhaben war zudem als Vorzeigeveranstaltung während des schottischen National Year of Young People geplant.

Aktivität

Die Jugendlichen können frei entscheiden, welchen Geschichten sie nachgehen und anschließend berichten wollen – von da an haben sie die volle Kontrolle über den kreativen Prozess. Bei Bedarf erhalten sie Unterstützung. Das verstehen wir unter gemeinschaftsbasiertem Journalismus: Geschichten werden innerhalb weniger Stunden aufgespürt, erarbeitet und live veröffentlicht. So können junge Menschen erste Erfahrungen mit knappen Deadlines und eigenständigem Denken und Handeln sammeln.

Ressourcen

iPads, Videokameras, Mikrofone und Mobiltelefone kamen zum Einsatz. Das Projekt wurde unterstützt von zwei Fachkräften aus der Jugendarbeit und einem freiberuflichen Filmemacher, der sich mit seiner technischen Expertise und inhaltlicher Unterstützung einbrachte. WLAN war nicht durchgehend verfügbar, weswegen bei Bedarf auf Mobiltelefone zurückgegriffen werden musste.

Rückmeldung

Die Jugendlichen genossen die Erfahrung als Ganzes. Darüber hinaus war es großartig, die erstaunlichen Entwicklungen hinsichtlich persönlicher Fähigkeiten sowie die Stärkung des Selbstvertrauens bei den Teilnehmenden zu beobachten. Es entstanden einige fantastische digitale Inhalte über die Spiele und das Festivalgelände. Seitdem berichten die Jugendlichen gewählten Mitgliedern (Politikerinnen und Politiker) und höheren Beamten von ihrem Erfolg. Sie erhalten dadurch viel Anerkennung für ihre Bemühungen und ihren Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung.

Evaluation

Wir realisierten eine Vorzeigeveranstaltung, bei der wir gemeinsam an einem Strang gezogen haben. Wir haben Anregungen von einigen der beteiligten jungen Menschen erhalten und ihr Feedback gezielt eingesammelt. Wir haben unsere Arbeit auch Beamtinnen und Beamten sowie Politikerinnen und Politikern vorgestellt. Darüber hinaus wurden Twitter-Statistiken gesammelt, um die Reichweite und das Engagement des Projekts zu erfassen.

Mehrwert

Die Stärke von Fachkräften der Jugendarbeit, junge Menschen auf eine neuartige Art und Weise anzusprechen, wurde verdeutlicht. Darüber hinaus wurde eine weitere Gelegenheit geschaffen,  jungen Menschen Gehör zu verschaffen.  Dieses Modell könnte auf jede Veranstaltung und jedes Thema übertragen werden. Es handelt sich dabei um eine ansprechende und anregende Art und Weise, zu verdeutlichen was für junge Menschen wichtig ist. Die “Erwachsenen” werden zudem ermutigt, zuzuhören und Aufmerksamkeit zu schenken. Wir fühlen uns alle bestärkt darin, digitale Fertigkeiten verstärkt einzusetzen, um unsere Arbeit zu dokumentieren und zu präsentieren, was uns wiederum ermöglicht, ein breiteres Publikum anzusprechen.

Zusätzliche Links und weitere Informationen:

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCz8hWfE9F9pUbkY_Y032VdQ/videos

Twitter: @NLYoungReporter

Blog-Site: https://nlyoungreporters.wordpress.com