YAD Street Team (DE)

Land

Finnland

Organisation

YAD Youth Against Drugs ry

Ziele

Das YAD Street Team möchte Einstellungen zu Drogenmissbrauch auf Grassroot-Ebene beeinflussen und die Werte und Einstellungen, für die YAD steht, verbreiten. Gleichzeitig geht es auch darum, die Teilhabe von Jugendlichen an der Zivilgesellschaft zu unterstützen und sinnvolle Freiwilligenaktivitäten anzubieten.

Youth Against Drugs ist eine nationale Organisation, die auf ehrenamtlicher Arbeit von Jugendlichen basiert. Das Ziel der Organisation ist es, Drogenmissbrauch zu reduzieren und die negativen Folgen von Drogenmissbrauch und anderen substanzbezogenen Suchterkrankungen zu mindern.

Entwicklung

Die Strukutur von Street Team entstand als Antwort auf Veränderungen, die sowohl die Arbeit von zivilgesellschaftlichen Organisationen, als auch die ehrenamtliche Arbeit betreffen. Jugendliche interessieren sich heute nicht mehr in traditionellen Formen für die der Mitarbeit in Organisationen, die oft mit vielen Verpflichtungen einhergehen. Sie suchen nach flexibleren Formen, um im Einklang mit ihren Werten, Freiwilligenarbeit leisten zu können. Das Street Team-Pilotprojekt startete 2006 als Antwort auf diese Herausforderungen. Nach zwei weiteren Projektphasen wurde Street Team ein fixer Bestanteil der Aktivitäten von YAD.

Aktivität

Ein JugendlicheR meldet sich auf der Street Team-Website mit seinem/ihrem Nickname an, sucht aus dem Aktivitätenpool eine für sich interessante Aufgabe aus und fordert die dafür benötigten Materialien an. Wenn er/sie die Aufgabe erledigt hat, meldet er/sie dies auf der Website. Die/der Seiten-Administrator_in gibt Feedback und vergibt Punkte für die erledigte Aufgabe. Mit den gesammelten Punkten können die Freiwilligen verschiedene Street Team-Produkte wie Kaputzenpullis, Pins oder Turnschuhe erwerben.

Die Botschaft wird hauptsächlich über verschiedene Materialien wie Aufkleber, Plakate und Flyer, im Internet und über Social Media verbreitet. Die Aufgaben sind unterschiedlich, sowohl was den Inhalt als auch den Aufwand betrifft, von Material verteilen bis hin zu Gesprächen mit Eltern über das Thema Drogen. Die Aktivitäten werden anhand der Rückmeldungen und Bedürfnisse der Jugendlichen weiterentwickelt und die Jugendlichen haben viele Möglichkeiten, ihre Ideen und Wünsche einzubringen. Der zentrale Aspekt von allen Street Team Aktivitäten ist Freiheit: Die Jugendlichen bestimmen selbst, wie und für wie lange sie sich einbringen möchten. Street Team Mitarbeiter sind für sie über e-Mail, Telefon, Instagram, Snapchat und Discord erreichbar.

Ressourcen

Als Minimalanforderung braucht man eine Idee oder ein Anliegen, das man verbreiten möchte. Zusätzlich braucht es jemanden, der/die die Aktivititäten organisiert, eine funktionierende Internet-Anbindung und die Möglichkeit, Materialien per Post zu versenden. Aktivitäten können sowohl im ganz kleinen Rahmen als auch sehr groß gedacht werden.

Feedback

Das Feedback ist überwiegend positiv gewesen. Jugendlichen gefällt besonders, wie leicht es ist, aktiv zu werden und dass das Ganze ein wenig wie ein Spiel aufgezogen ist. An den Materialien mögen sie das Aussehen und den Einfallsreichtum. Oft hört man auch Kommentare wie ”Echt, sind die Materialien wirklich ganz gratis?”.

Evaluation

 Die Aktivitäten werden jährlich mithilfe eines Sozialberichterstattungsystems evaluiert. Es gab außerdem Begleitforschung zu dem ersten Pilotprojekt, die Ergebnisse sind als Buch erschienen: ”YAD Street Team – Rauschgift-kritischer Leicht-Aktionismus für Jugendliche”

Wirkung

Die Organisation hat neue junge Freiwillige und Sichtbarkeit bekommen und konnte in der digitalen Jugendarbeit Fuss fassen. Zahlreiche neue Formen und Möglichkeiten für Aktivitäten sind entstanden. Ein Teil der Street Team Freiwilligen beteiligte sich später an anderen Aktivitäten der Organisation.

Weiterführende Links

https://streetteam.yad.fi/